Häufig gestellte Fragen
Wir geben Antworten

+Warum zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie?

Der Unterschied zwischen einem Kieferorthopäden und einem Zahnarzt besteht darin, dass der Fachzahnarzt für Kieferorthopädie eine weitere umfassende 4-jährige Zusatzausbildung nach seinem Studium absolviert hat. Abschließend erfolgt eine Facharztprüfung vor einem Universitätsprofessor.

Durch diese fachzahnärztliche Zusatzqualifikation ist eine Behandlung nach höchstem fachlichen und wissenschaftlichen Standard möglich.
Dem Kieferorthopäden stehen eine Vielzahl an Möglichkeiten, wie z.B. herausnehmbare und festsitzende Zahnspangen zur Behandlung Ihrer Zähne und Ihres Kiefers zur Verfügung.
Dadurch können wir den gesamten Kieferbereich, d.h. nicht nur die Zähne, sondern auch den Ober- und Unterkiefer, ästhetisch, funktionell und stabil einstellen.

+Herausnehmbare Zahnspange

1. Herausnehmbare Zahnspange verursacht Schmerzen

Wenn die herausnehmbare Zahnspange erst vor kurzer Zeit eingesetzt wurde, kann es kurzzeitig zu einem Ziehen oder Druckschmerz kommen. 
Der Körper muss sich zunächst an die fremde Apparatur gewöhnen. In der Regel lässt der Druckschmerz nach wenigen Tagen nach. Halten die Schmerzen länger als eine Woche an, setzen Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung, sodass wir einen Zusatztermin mit Ihnen vereinbaren können.

2. Sonstige Probleme mit der herausnehmbaren Zahnspange

Wenn die herausnehmbare Zahnspange, am Zahnfleisch drückt, nicht mehr passt, defekt ist oder verloren wurde, setzen Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung, sodass wir einen Zusatztermin zur Reparatur bzw. Neuanfertigung mit Ihnen vereinbaren können.
Notfalls kann einige wenige Tage auf das Tragen der herausnehmbaren Zahnspange verzichtet werden.
Bitte bringen Sie die Zahnspange, auch wenn diese defekt sein sollte, immer zu den Terminen mit.

+Feste Zahnspange

1. Feste Zahnspange drückt

Nach dem Einsetzen einer festen Zahnspange können die Zähne vorrübergehend empfindlich sein oder sogar leicht schmerzen. Gewöhnlich verschwinden diese Schmerzen nach einigen Tagen von selbst. Halten die Schmerzen länger als eine Woche an, setzen Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung.

2. Bracket defekt / hat sich gelöst

Ein gelöstes Bracket verursacht in der Regel keine Schmerzen und kann belassen werden. Sollte dieses abgefallen sein, bringen Sie es bitte in jedem Fall beim nächsten Termin mit.
Bitte setzen Sie sich trotz alledem mit uns in Verbindung, damit wir entscheiden können, ob ein zusätzlicher Termin von Nöten ist.

3. Draht drückt / sticht

Wenn ein neuer Draht, gerade am Anfang der Behandlung, eingesetzt wurde, kann dieser in den ersten Tagen drücken. Gerade die thermoelastischen Bögen reagieren auf Temperaturschwankungen. Hier ist es in der Übergangszeit sinnvoll, kältere Getränke zu sich zu nehmen und heiße Getränke, wie z.B. Tee zu meiden, da die Bögen durch Wärme stärker aktiviert werden.

Falls der Bogen gebrochen ist oder in die Wange sticht, können Sie zur Soforthilfe das mitgegebene Wachs verwenden oder auch selbst den Bogen an der entsprechenden Stelle durchschneiden bzw. abschneiden. Setzen Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung, sodass wir einen Zusatztermin vereinbaren können.

4. Zahnlücken während der Behandlung?

Gerade zu Beginn der Behandlung mit der festen Zahnspange können sich vorübergehend kleinere Zahnlücken bilden. Da die Zähne mit sanften Kräften verschoben werden, ist dies in der Regel normal. Die Lücken werden sich im Laufe der weiteren Behandlung wieder schließen.

+Halteapparaturen nach der Behandlung

1. Herausnehmbare Retentionsplatte passt nicht mehr

Wenn die herausnehmbare Zahnspange keinen Halt mehr im Mund hat, sollte diese zeitnah angepasst werden, damit sich die Zähne nicht verschieben können.

2. Herausnehmbare Zahnspange verloren / gebrochen

Wenn die Retentionsplatte defekt oder verloren gegangen ist, setzen Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung, sodass wir einen Zusatztermin zur Reparatur bzw. Neuanfertigung mit Ihnen vereinbaren können. 

Gerade in der Anfangszeit, nach dem Ausbau der festen Zahnspange, ist es wichtig, dass die herausnehmbare Zahnspange zum Halt der Zähne gemäß den Anweisungen getragen wird.

3. Retainer defekt / stört

Wenn der Retainer stört oder defekt ist (z.B. Klebestelle lose, Draht gebrochen), setzen Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail mit uns in Verbindung, sodass wir einen Zusatztermin vereinbaren können. Dies sollte schnellstmöglich behoben werden, um ungewollte Veränderungen der Zahnstellung zu vermeiden.

KONTAKT

NEWS

FAQ

Startseite   I   Impressum   I   Sitemap   I   Datenschutz